TÜV geprüft
MotorCheckUp - der Motorschnelltest
  • Einfacher Motortest

    "Ich liebe MOTORcheckUP! Endlich kann ich einfach, schnell und sicher den Motor selbst testen."

  • "MOTORcheckUP funktioniert so wie beim Doktor: Nur ein Tropfen Öl verrät Ihnen den Gesundheitszustand von Motor, Bremse, Lenkung und Getriebe. Einfach. Preiswert. Schnell."

  • Motor vor dem Kauf testen

    "Als Käufer kann ich schon vor dem Autokauf einen Motorcheck durchführen und gehe auf Nummer sicher."

  • Vor dem Urlaub Motor testen

    "Wenn wir in den Urlaub fahren, macht Papi vorher immer den Motortest.
    Der ist kinderleicht!"

  • Frauen testen den Motor

    "Mit MOTORcheckUP habe ich bei längeren Autofahrten immer ein gutes Gefühl. Denn sicher ist sicher."

  • Einfacher Test für Werkstätten

    "MOTORcheckUP ist TÜV geprüft, sicher und zuverlässig und ein einmaliger Service, den unsere Kunden zu schätzen wissen."

  • Vor dem Urlaub Motor testen

    "Bevor wir in den Urlaub fahren, mache ich den MOTORcheckUP, damit meine Familie sicher und stressfrei ankommt."

  • Auswertung

     „Die Auswertung des Testfeldes ist dank der beiliegenden Broschüre besonders einfach und übersichtlich.“

MOTORcheckUP BEI OLDTIMERN

Warum Sie als Oldtimer-Liebhaber MOTORcheckUP einsetzen sollten

  • Sie machen sich ein „Bild“ vom Inneren des Motors, wenn Sie Oldtimer kaufen.
  • Sie überprüfen somit den Zustand der Motoren und können Preisnachlässe fordern.
  • Sie können dann den Motor gezielt reparieren.
  • Sie haben bessere Verkaufsargumente.
  • Ihr Kunde hat mehr Sicherheit, dass auch der Motor in Ordnung ist.
  • Ihr Image und Vertrauensvorschuss steigen.
  • Sie heben sich ab von der Konkurrenz.

Der Sachverständige Franz Haag setzt MOTORcheckUP in der Diagnose von Oldtimermotoren wie auch bei neuen Fahrzeugen ein

Franz Haag präsentierte auf der Retro Classic in Stuttgart verschiedene Diagnosemöglichkeiten ohne den Motor zu demontieren:

  • Visuelle Begutachtung/Abhören mit dem Stethoskop
  • Kompressionsprüfung/Druckverlustmessung
  • Endoskopie (Minikamera, Kamerasonde im Motor)
  • und MOTORcheckUP als chemisch-physikalische Untersuchung

Chemische und physikalische Untersuchung des Motorenöls

MOTORcheckUP bei Oldtimern
Oldtimer von Franz Haag

Das Motorenöl ist ein Konstruktionswerkstoff mit den Aufgaben:
Schmieren, Kühlen, Kraftübertragung, Verschleißschutz, Reibminderung, Abdichtung, Korrosionsschutz, Sauberhalten des Motors, Neutralisation saurer Verbrennungsprodukte

Im Vorfeld bietet sich ein Analyseverfahren an, das ohne großen labortechnischen Aufwand erste Rückschlüsse auf den Zustand des Motors zulässt.

Dieses Verfahren beruht auf dem Prinzip der Chromatographie (zu Deutsch Farbenschreiben). Chromatographie wird in der Chemie ein Verfahren genannt, das die Auftrennung eines Stoffgemisches durch unterschiedliche Verteilung seiner Einzelbestandteile zwischen einer stationären und einer mobilen Phase erlaubt. Dieses Prinzip wurde erstmals
1901 von dem russischen Botaniker Michail Semjonowitsch Tswett beschrieben. In der chemischen Analytik verwendet man dieses Verfahren, um Stoffgemische in möglichst einheitliche Inhaltsstoffe zwecks Identifizierung oder mengenmäßiger Bestimmung aufzutrennen.

Dieses Verfahren wurde von Herrn Horstmeyer, MOTORcheckUP Ltd. für die Motorölanalyse weiterentwickelt und zum Patent angemeldet.

Es wird dem betriebswarmen Motor eine kleine Menge Öl entnommen und ein Tropfen auf das Chromatographiepapier aufgebracht. Nach einer Einziehzeit von 2 – 15 Minuten (je nach Zustand des Öls) kann das Testfeld anhand von Schablonen und Referenzbildern ausgewertet werden.

Aufgrund des Testergebnisses können Aussagen über Verrußung, Verunreinigung, Metallabrieb, Alterung, Wassergehalt und Kraftstoffanteil gemacht werden. Dies erlaubt Rückschlüsse auf den Motorzustand bzw. dessen Einstellung.

Benötigt man ein umfangreicheres und quantitativ genaues Ergebnis, ist zusätzlich eine Analyse in einem Labor vorzunehmen.

FRANZ HAAG Kfz-Sachverständiger